20. Februar 2018


Unfallstatistik

Mehr Unfälle aber weniger Verletzte – Polizeipräsidium Niederbayern veröffentlich Verkehrsunfallstatistik

Die Vertreter des Polizeipräsidiums Niederbayern haben am Montag die Verkehrsunfallstatistik für Niederbayern veröffentlicht. Aus dieser geht hervor, dass die Zahl der Verkehrsunfälle mit Personenschäden zurückgegangen ist. Die Gesamtanzahl der Unfälle sowie die der tödlich verunglückten Verkehrsteilnehmer sind jedoch leicht angestiegen. Die Polizeidienststellen registrierten 2017 insgesamt 42.374 Verkehrsunfälle. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht das einem Anstieg um 3,24%. Bei 5.169 dieser Unfälle kam es zu Personenschäden. Im Vorjahreszeitraum wurden 4,45% mehr registriert. 2017 starben insgesamt 83 Menschen auf Niederbayerns Straßen. 2016 waren es dagegen 66. Nicht angepasste oder überhöhte Geschwindigkeit ist eine der Hauptunfallursachen. Daher möchten die Vertreter des Polizeipräsidiums Niederbayern auch 2018 auf Geschwindigkeitsüberwachungen an bekannten Unfallschwerpunkten setzen.



Oben