7. Januar 2019


Katastrophen und Unfall

Mehrere Unfälle nach Winterchaos

Auf Grund des Wintereinbruchs mit anhaltend starken Schneefällen, sowie Eis- und Schneeglätte, kam es in Niederbayern zu insgesamt 123 Verkehrsunfällen mit 14 Verletzten, 3 davon schwer. Außerdem mussten Polizei und Feuerwehren zu rund 60 witterungsbedingten Einsätzen ausrücken. Dabei handelte es sich meistens um umgestürzte Bäume, die den Verkehr behinderten. Die schwersten Unfälle ereigneten sich auf der A 3 und auf der Staatsstraße zwischen Garham und Vilshofen.



Oben