8. Dezember 2014


Passau

Menschenkette gegen Freihandelsabkommen

Anlässlich des Besuchs des amerikanischen Botschafters John Emerson hat die ÖDP Niederbayern am Montag eine Aktion gegen die Freihandelsabkommen TTIP und TISA organisiert. Eine Menschenkette sollte die Sorge über die Freihandelsabkommen und die damit verbundene Heimlichtuerei symbolisieren. Im Anschluss übergaben Vertreter der ÖDP Botschafter Emerson einen Brief mit der Begründung für die ablehnende Haltung der Partei. Initiator der Aktion war ÖDP-Bezirksvorsitzender Urban Mangold. Die ÖDP sieht in TTIP und TISA eine Gefährdung von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit.



Oben