22. Oktober 2015


Politik

Mia san Mia – Menschen in Europa

20 Jahre Menschen in Europa. Diskutiert wurde dabei über die großen politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Themen der jeweiligen Zeit. Bei der Veranstaltung am Mittwoch stand die Suche nach der bayrischen Identität im Mittelpunkt. Mia san mia hies es da ganz nach dem Selbstverständnis der bayrischen Lebensart. Geladen waren dazu fünf Gäste die diese Lebensart auf ihre Weise und in ihrer Position vertreten. Helmut Degenhart berichtet. Mia san Mia, hies es dieses Mal bei der Menschen in Europa Veranstaltung im Passauer Medienzentrum. Auf dem Podium vereinten sich dazu lauter bayrische Aushängeschilder die diese Lebensart in persona vertreten. Zum Auftakt gab´s bayrische Musik und bayrisches Lob. Moderator Markus Othmer versuchte mia san mia auf Türkisch zu übersetzen was bei seinem türkisch stämmigen Podiumsgast Django Asyl nicht angekommen ist. Für Alfons Schuhbeck hat der Bayer ein paar herausragende Merkmale die für den Erfolg der Menschen im Freistaat stehen. Markus Söder fühlte sich sichtlich wohl in dem Kreis und brachte mit seinen humorvollen Bemerkungen die Lacher auf seine Seite. Als Heimatminister steht Bayern für ihn an der Spitze Europas. Für dass Mia san mia steht in Bayern auch der FC Bayern. Der Verein hat sich den Erfolg hart erarbeitet. Ernst wurde es mit unter auch, wenn es um die Flüchtlingsfrage ging. Auch wenn derzeit der Druck auf unser Land groß ist, Bayern wird die Situation meistern. So viel Bayern tat gut. So gingen wohl die meisten der Besucher gestärkt an Kopf, Brust und Wadln zufrieden nach Hause.



Oben