22. Mai 2017


Förderung und Finanzen

Millionenbetrag für Niederbayern

Im Rahmen des Bund-Länder-Städtebauförderprogramms „Kleinere Städte und Gemeinden – überörtliche Zusammenarbeit“ werden in diesem Jahr in Niederbayern Kleinstädte, Märkte und Gemeinden mit rund 3,6 Millionen Euro unterstützt. Das gab Bayerns Innenminister Joachim Herrmann bekannt. In der Senderegion profitieren fünf Orte von den Finanzhilfen für den ländlichen Raum: Ebenso wie Neuhaus am Inn erhält auch Neuburg am Inn 240.000 Euro Fördergelder. Perlesreut wird mit 120.000 Euro und Hutthurm sowie Röhrnbach mit jeweils 30.000 Euro unterstützt. Die Fördermaßnahmen seien dabei in erster Linie für den Erhalt der Ortskerne gedacht, so Joachim Herrmann.



Oben