5. März 2015


Allgemein

Missbrauchsprozess Fortsetzung

Vor der Großen Jugendkammer des Landgerichts Passau ist das Strafverfahren gegen Peter B. weiter verhandelt worden. Dem 47-jährigen wird vorgeworfen, Kinder in mehr als 20 Fällen sexuell missbraucht zu haben. Bei den Opfern handelt es sich zum Teil um eigene Nichten und Neffen des Angeklagten. Am zweiten Verhandlungstag stand die Beweisaufnahme an. Dabei wurden auch die Opfer vernommen. Zu deren Schutz ist der Prozess nicht öffentlich. Aus diesem Grund gibt das Gericht auch keine Einzelheiten zu den angeklagten Taten bekannt. Bislang hat Peter B. die Vorwürfe nur teilweise eingeräumt. Ihm wird außerdem zur Last gelegt, im Besitz einer Vielzahl von kinderpornographischer Schriften gewesen zu sein. Für den Prozess sind zwei weitere Fortsetzungstermine anberaumt.



Oben