13. Dezember 2016


Kunst und Kultur

MMK Ausstellung Willy Jaeckel

Eine Ausstellung mit Werken des Malers Willy Jaeckel wurde im Museum Moderne Kunst in Passau eröffnet. Willy Jaeckel gehört zu den Nachfolgern der Expressionisten und wurde berühmt durch seine Frauenportraits, aber auch durch seine realistischen Bilder des ersten Weltkrieges. Helmut Degenhart stellt die Ausstellung und den Maler vor.

Ausstellungseröffnung im Museum Modernen Kunst in Passau. Eröffnet wird eine umfangreiche Retrospektive auf den Maler Willy Jaeckel, der heute fast in Vergessenheit geraten ist. Das war nicht immer so.
Willy Jaeckel kam 1944 bei einem Bombenangriff in Berlin ums Leben. Zerstört wurden durch den Krieg auch große Teile seines Werkes. In den zwanziger Jahren entwickelte er seine Werke dann im Stil der neuen Sachlichkeit und wurde so schnell zu einem der bekanntesten Portraitmaler der Weimarer Republik.
Das Museum Moderne Kunst repräsentiert einen kompletten Überblick über die Werke von Willy Jaeckel mit ungefähr neunzig Arbeiten des Künstlers.

Bilder die von der unglaublichen Härte und Grausamkeit dieses Krieges berichten und die im 3. Reich nicht gerne gesehen waren. Außerdem waren den Nationalsozialisten seine Frauenbilder nicht genehm.
Nach seinem Tod im 2.Weltkrieg wurde Willy Jaeckel einfach vergessen. Erst in den letzten Jahren wurden in der Kunstwelt seine Werke und seine Bilder wieder entdeckt und in ihrer Bedeutung gewürdigt. Die Ausstellung ist über Weihnachten bis zum 5. Februar zu sehen.



Oben