27. Januar 2015


Internet und Kommunikation

Moderne Funkgeräte

Feuerwehren im TRP1-Sendegebiet können sich künftig abhörsicher und mit besserer Empfangsqualität verständigen. Die Regierung von Niederbayern fördert den Kauf von digitalen Hand- und Fahrzeugfunkgeräten.

Die Stadt Passau erhält rund 108.000 Euro.

Der Landkreis Passau wird mit über 190.000 Euro gefördert.

Die Feuerwehren des Landkreises Rottal Inn erhalten rund 23.000 Euro.

177.000 Euro für digitale Funkgeräte gibt es vom Freistaat für den Landkreis Freyung-Grafenau.

Ab Mitte kommenden Jahres werden die neuen Geräte im sogenannten erweiterten Probebetrieb getestet. Ab Frühjahr 2016 soll die neue Technik in ganz Niederbayern laufen.



Oben