15. Juni 2016


Kriminalität

Mordprozess in Landshut

UPDATE:

Soeben wurde das Urteil im oben genannten Prozess gesprochen. Der Angeklagte wurde wegen Mordes zu einer lebenslänglichen Freiheitsstrafe verurteilt.

Seit Dienstag muss sich ein 61-jährigen Mann aus Pfarrkirchen vor dem Landgericht Landshut wegen Mordverdachts verantworten. Laut Anklage hatte der damals 61-Jährige im August seine Ehefrau in deren Geschäft in Pfarrkirchen gegen die Eingangstür gedrückt und ihr dann fünfmal in die Brust geschossen. Ein weiterer Schuss traf das 55-jährige Opfer in den Bauch. Die Frau verstarb noch am Tatort. Der dringend tatverdächtige Ehemann wurde vor Ort festgenommen. Als Motiv der Tat nimmt die Staatsanwaltschaft die Trennungsabsicht der Frau von ihrem Ehemann an. Zu Prozessbeginn hatte der Angeklagte bereits ein Teilgeständnis abgelegt, eine Mordabsicht stritt er jedoch ab. Bis Redaktionsschluss lag noch kein Urteil vor.



Oben