22. August 2017


Katastrophen und Unfall

Nach dem Unwetter – Schaden im Landkreis Passau mindestens 40 Millionen hoch

Nach ersten Schätzungen hat die Sturm-Nacht am vergangenen Wochenende allein an Gebäuden und Infrastruktur im Landkreis Passau einen Schaden von mindestens 40 Millionen Euro verursacht.
Außerdem beträgt die entstanden Kahlfläche in den Wäldern nach ersten Hochrechnungen rund 3200 Hektar, was über 4400 Fußballfelder entspricht. Die Kosten für die Wiederaufforstung dürften, laut einer Meldung des Landratsamts Passau bei rund 10 Millionen Euro liegen. Für Anfragen hat das Landratsamt Passau ein Bürgertelefon eingerichtet, das unter der Nummer 0851 397 360 erreichbar ist. Außerdem plant das Landratsamt auf ihrer Homepage eine Übersicht von Zimmerei-, Spenglerei- und Dachdecker-Betriebe einzurichten. Unternehmen von außerhalb können ihre Hilfe unter handwerkerhilfe@landkreis-passau.de anbieten.



Oben