20. Januar 2016


Gesundheit und Ernährung

Nachwuchssorgen im Hebammenberuf

Eigentlich sind sie in jeder Gesellschaft unersetzbar, aber trotzdem hat das Berufsbild der Hebamme in den letzten Jahren sehr gelitten. Obwohl es ihre ureigenste Aufgabe ist zu helfen, brauchen die Hebammen nun selbst Hilfe. Gerade in unserer Region, in der die Wege zum nächsten Krankenhaus oft weit sind, wäre eine ausreichende Anzahl an Hebammen wichtig. Laut dem Hebammenverband haben jedoch mittlerweile 20 Prozent der Hebammen ihren Beruf bereits aufgegeben – und auch in unserer Region sieht es nicht viel besser aus. Mein Kollege Wolfgang-Christian Bayer hat sich auf die Suche nach den Ursachen für den Hebammenschwund begeben.



Oben