17. Dezember 2018


Simbach am Inn

Nasskalte Tradition

97 Teilnehmer haben sich beim 32. Weihnachtsschwimmen in Simbach in den Inn gewagt. In rund 40 Minuten haben die Schwimmer, teils als Nikoläuse verkleidet oder mit schwimmenden Weihnachtsbäumen, die 3,5 Kilometer lange Strecke im nur wenige Grad kalten Wasser zurückgelegt.
Von der Innbrücke aus haben mehrere hundert Zuschauer das Spektakel im Wasser beobachtet. Um die Sicherheit der Schwimmer zu gewährleisten, waren zahlreiche Helfer von Wasserwacht, THW, Feuerwehr und BRK im Einsatz.
Obwohl das Interesse stets weitaus größer ist, wird die Veranstaltung aus Sicherheitsgründen auf 100 Teilnehmer begrenzt. Das Weihnachtsschwimmen wurde auch dieses Jahr zu Ehren des langjährigen Vorsitzenden der Wasserwacht Josef Kick durchgeführt.



Oben