3. Juli 2015


Kunst und Kultur

Negative Bilanz für Kult-Theater

Das renommierte Theater an der Rott weist erneut ein höheres Defizit auf, als zunächst angenommen. 873.700 Euro lautet der Jahresfehlbetrag im vergangenen Jahr. Er ist damit um 24 Prozent höher als die ursprünglich angesetzten 696.400 Euro. Der Kulturausschuss war im Februar von einer Verschlechterung von nur 6,5 Prozent ausgegangen. Der neue Intendant Dr. Uwe Lohr übernimmt damit in diesem Sommer ein schweres Erbe. Er muss die zuletzt immer höher gewordenen Ausgaben und die gesunkenen Besucherzahlen wieder in Einklang bringen. Mit der neuen Sparte „Junge Hunde“ sowie einer neu ausgerichteten Marketingstrategie will der Intendant dem Defizit entgegenwirken.



Oben