24. Januar 2017


Allgemein

Nein zu Katzensteuer

In den Städten und Gemeinden in Bayern soll es auch künftig keine Katzensteuer geben. Darüber informierte der Bayerische Gemeindetag nun in einer Pressemitteilung. Denn der Verwaltungs- und Kontrollaufwand sei für die Rathäuser schlichtweg zu hoch. Grundsätzlich wäre nach dem bayerischen Kommunalabgabenrecht die Einführung einer Katzensteuer denkbar, allerdings stünde der damit verbundene bürokratische Aufwand in keinem Verhältnis zu den zu erzielenden Steuereinnahmen, so der Bayerische Gemeindetag.
Zusätzlich würde mit einer Katzensteuer einher gehen, dass die Halter kontrolliert und auch dass die Katzen in Tierheimen von der Steuerpflicht ausgenommen werden müssten. Ausgelöst wurde die Katzensteuer-Diskussion von der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“.



Oben