19. Dezember 2013


normal

NEIN zu Tetrafunk

Die Stadt Pfarrkirchen lehnt den neuen digitalen Behördenfunk (kurz: BOS) nach wie vor strikt ab. Ein Moratorium gegen die geplante Einführung wurde einstimmig beschlossen – Folglich wird sich die Kreisstadt auch nicht an der Sammelbestellung der Endgeräte durch den Landkreis beteiligen. So lautete das Ergebnis der jüngsten Hauptausschusssitzung. Laut Bürgermeister Georg Riedl hatte Pfarrkirchen die Regierung von Niederbayern kürzlich um Klärung der Frage gebeten, ob und inwiefern der Tetrafunk die Gesundheit negativ beeinträchtigt. Bislang hat die Regierung noch keine Ergebnisse präsentiert.



Oben