1. Juni 2015


Sport

Neuauflage in der Relegation

In diesem Jahr gab es eine Neuauflage vom Relegationsspiel zwischen dem Landesligisten SV Hebertsfelden und dem FC Sturm Hauzenberg aus der Bezirksliga. Nach dem 1:1 beim Hinspiel in Hauzenberg ging es beim Rückspiel in Hebertsfelden für beide Mannschaften um alles. Vor rund 1400 Zuschauern kam der Außenseiter aus Hauzenberg nicht gut ins Spiel. In den ersten 20 Minuten war den Hauzenbergern die Nervosität deutlich anzumerken. Durch einen groben Fehler gerieten die Gäste in der 8. Minute mit 1:0 in Rückstand. Das Tor für Hebertsfelden erzielte Christian Haslbeck. Doch Hauzenberg konnte sich ins Spiel zurückkämpfen. In nur vier Minuten dreht der FC Sturm die Partie. Felix Schäffner trifft in der 20. Spielminute per abgefälschtem Freistoß zum Ausgleich. Vier Minuten später erhöht Daniel Ranzinger nach toller Vorarbeit von Alexander Geiger auf 2:1. Damit ging der FC Sturm sogar mit einer Führung in die Halbzeitpause.

Nach der Pause war Hebertsfelden bemüht das Spiel wieder unter Kontrolle zu bekommen. Jedoch fanden die Gastgeber keine spielerischen Mittel, um die Partie zu drehen . In der 61. und 87. Minute sorgte Alex Starkl mit zwei weiteren Treffern für die Entscheidung. Der FC Sturm Hauzenberg gewann das Relegations-Rückspiel verdient mit 4:1.

Doch noch ist der Sturm Hauzenberg nicht in die Landesliga aufgestiegen. Am Mittwoch treffen die Hauzenberger Kicker auf die SpVgg GW Deggendorf.

Die eigenen Fans konnte die Mannschaft um Alexander Geiger auf jeden Fall begeistern. Gegen die SpVgg Deggendorf geht es am Mittwoch dann endgültig um den Aufstieg in die Landesliga.

 



Oben