2. August 2016


Passau

Neubau der JVA

80 Millionen Euro werden in den Bau einer Justizvollzugsanstalt in Passau investiert. Das hat die bayerische Staatsregierung beschlossen. Der Neubau in der Königschaldinger Straße soll 400 Häftlinge aufnehmen und bis 2021 fertig gestellt werden. Das ist eine erhebliche Vergrößerung der bisherigen JVA in der Theresienstraße. Dort sind derzeit knapp 80 Personen untergebracht. Durch die moderne Einrichtung in Passau werden bis zu 175 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen. Das neue Gebäude wird auf einer Fläche von rund sechs Hektar am Stadtrand von Passau errichtet.



Oben