20. Dezember 2018


Passau

Neue JVA – Planungsfortschritt

Die ersten Maßnahmen für den Neubau der Justizvollzuganstalt in der Königschaldinger Straße in Passau sollen nach derzeitiger Planung noch im Jahr 2019 durchgeführt werden. Voraussetzung dafür ist, dass alle weiteren Rahmenbedingungen geschaffen und die Bauleistungen vergeben sind. Der Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtags hat die sogenannten Vorwegmaßnahmen wie Erdarbeiten und ähnliches bereits im September genehmigt. Derzeit wird durch das beauftragte Architekturbüro karlundp die planerische Grundlage für die Vorlage der Hauptmaßnahme erstellt. Für die neue Justizvollzuganstalt sind rund 450 Haftplätze vorgesehen. Bis zu 200 davon sollen auch als Abschiebungshaftplätze genutzt werden können.



Oben