14. Oktober 2015


Flüchtlinge

Neue Notaufnahmeunterkunft

Die Regierung von Niederbayern hat am Montagvormittag die Festhalle in Thurmansbang als Notaufnahmeunterkunft für Flüchtlinge aktiviert. Sie ist damit die zweite Notfallunterkunft im Landkreis Freyung-Grafenau. In einem Doppeldeckerbus wurden ca. 80 Flüchtlinge von der Erstaufnahmeeinrichtung Deggendorf nach Thurmansbang gebracht. Sie kommen vorwiegend aus den Kriegsgebieten Syrien und Irak. Die Unterbringung in Thurmansbang ist eine Notmaßnahme zur Erstunterbringung. Die Asylsuchenden werden weiterverlegt, sobald ihre Registrierung abgeschlossen ist und sie in regulären Unterkünften Platz finden. Die Unterbringung in Thurmansbang soll eine vorübergehende Maßnahme sein.



Oben