21. Juli 2016


Passau

Neuer Eigentümer der Ostuzzivilla

Am Mittwochnachmittag wurde am Amtsgericht Passau die sogenannte Glasscherbenvilla versteigert. Mit 1,19 Millionen Euro gab ein Passauer Privatmann das Höchstgebot für die im Jahre 1902 fertig gestellte Immobilie in der Ostuzzistraße ab. Der neue Eigentümer möchte öffentlich nicht genannt werden, besitze laut Joachim Peuker, Direktor am Amtsgericht Passau, jedoch bereits mehrere Immobilen, die er vermietet. Zu seinen Plänen mit der Glasscherbenvilla wollte sich der neue Eigentümer noch nicht äußern. Die Bietergemeinschaft, der auch Josef Schmidbauer junior und eine seiner Schwestern als Vertreter der Erbengemeinschaft angehörten, gab mit 800.000 Euro das Einstiegsgebot ab. Der Verkehrswert der Immobilie liegt laut Gutachter bei rund 760.000 Euro.



Oben