15. April 2016


Baustelle

Neuer Standort

Am Freitag besichtigte Landrat Franz Meyer die neuen Geschäftsräume des Kreisjugendrings. Aufgrund der gravierenden Verluste an Archivmaterial und der hohen Sanierungskosten der derzeitigen Räumlichkeiten, die durch das Hochwasser 2013 verursacht wurden, beschloss der Kreisjugendring seinen Standort dauerhaft nach Fürstenzell zu verlegen. Diese Entscheidung soll die Organisation aller Jugendgruppen und –verbände im Landkreis Passau künftig noch verbessern. Geplant ist, die rund 250 Quadratmeter großen Räumlichkeiten am 1. September dieses Jahres zu beziehen, so Michael Gruber Vorsitzender des Kreisjugendrings Passau.



Oben