25. Januar 2017


Umwelt und Natur

Niedriger Pegelstand

Die Flüsse im TRP1-Sendegebiet führen derzeit wenig Wasser. Laut dem Deutschen Wetterdienst liegt das an den wenigen Niederschlägen in den vergangenen Wochen und an der anhaltenden Frostperiode. Wegen der gefrorenen Böden dringt kein Grundwasser bis zu den Flüssen vor. Der Pegel der Donau liegt bei Vilshofen derzeit bei circa vier Meter, die tatsächliche Wassertiefe sei aber wesentlich geringer, so Jürgen Schillinger vom Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Regensburg. Mittlerweile ist die Donau zwischen Kelheim und Jochenstein wegen der dicken Eisschollen für die Schifffahrt komplett gesperrt. Auch bei kleineren Bächen ist ein Sinken des Pegels bereits deutlich zu erkennen.



Oben