16. Januar 2015


Passau

Noch immer keine „Nette Toilette“ in Passau

Noch immer gibt es keine Entscheidung der Stadtführung darüber, ob in Passau die „Nette Toilette“ eingeführt werden soll. Wie berichtet hatte der Seniorenbeirat im Sommer 2014 den Antrag gestellt, einigen Betrieben einen finanziellen Ausgleich von 50 Euro zu zahlen, wenn sie dafür ihre Toiletten zur Verfügung stellen. Dabei gehe es nicht um die ganze Stadt, sondern um die Fußgängerzone, in der es keine öffentlichen WCs gebe, so Hildegunde Brummer gegenüber TRP1. Es seien einige Betriebe durchaus bereit, die nette Toilette einzuführen, wie es zum Beispiel bereits in Vilshofen und anderen Orten der Fall ist. Auf Nachfrage teilte Pressesprecher Herbert Zillinger mit, dass die Angelegenheit weiter geprüft werde. Es habe einige Gespräche gegeben, zu einem Ergebnis sei man aber noch nicht gekommen.



Oben