4. August 2015


Flüchtlinge

Notfallquartier

Nach dem Auszug der Bundespolizei steht die X-Point Halle wieder der Stadt Passau zur Verfügung. Die Räumlichkeiten werden nun als Auffanglager für Flüchtlinge genutzt. Am Dienstag sind bereits 39 Personen eingezogen. Insgesamt bietet die mit Feldbetten ausgestattete Halle 150 Personen Zuflucht, soll aber mit dem Umstieg auf Stockbetten 200 Personen Schutz gewähren. Die Stadt bemüht sich menschliche Grundbedürfnisse, wie Obhut, Schlafplätze, Möglichkeiten zur Körperpflege und eine sichere Nacht, zu gewährleisten. Neben dieser Hilfe begleitet die Stadt die Flüchtlinge auch administrativ: Zum Beispiel bei der Aufnahme der Personalien, dem Asylantrag und einem intensiven Gesundheitscheck.



Oben