26. Januar 2016


Flüchtlinge

Notfallunterkunft in Perlesreut

Seit letzter Woche nutzt die Regierung von Niederbayern das ehemalige Hallenbad in Perlesreut zur Unterbringung von Flüchtlingen. Aktuell sind rund 50 Personen aus der Erstaufnahmeeinrichtung in Deggendorf in Perlesreut untergebracht. Die Unterbringung im Hallenbad sei nur eine Notmaßnahme. Sobald die Registrierung der Flüchtlinge abgeschlossen sei und sie in regulären Asylunterkünften Platz finden, sollen sie weiterverlegt werden. Derzeit gibt es im Landkreis Freyung-Grafenau noch drei weitere Notfallunterkünfte in Röhrnbach, Grafenau und Thurmansbang.



Oben