21. August 2014


Passau

Notlösung

Kriege und politische Unruhen zwingen derzeit viele Menschen ihr Heimatland zu verlassen. Unter den Flüchtlingen, die nach Deutschland kommen, sind auch viele Minderjährige ohne Begleitung. Ohne Eltern oder sonstige Vertrauenspersonen bedarf es für sie einer speziellen Unterbringung und Betreuung. Bis zum Jahresende könnten 30-mal so viele jugendliche Flüchtlinge in der Stadt Passau sein, als noch vor zwei Jahren. Theresa Zöls berichtet.



Oben