29. Januar 2016


Flüchtlinge

Notunterkunft Röhrnbach außer Betrieb

Die Notunterkunft für Flüchtlinge in der Josef-Eder-Halle in Röhrnbach ist am Donnerstag geräumt worden. Grund dafür ist die Sanierung der Lüftungsanlage, die mit öffentlichen Fördergeldern bezuschusst wird. Diese Fördermittel würden bei weiterem Aufschub der Arbeiten verfallen. Seit letztem August war die Halle durchgehend mit Flüchtlingen belegt, in Spitzenzeiten mit bis zu 100 Personen. Zuvor war die Halle bereits rund um Pfingsten als Unterkunft für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge genutzt worden.



Oben