3. Januar 2017


Kriminalität

Obduktionsergebnis steht fest

Die 40-jährige Mutter, die am Silvestermorgen in Thyrnau getötet worden ist, ist durch ihre schwere Stichverletzung innerlich verblutet. Das bestätigte Walter Feiler, Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Passau, auf TRP1-Nachfrage. Am Montagnachmittag wurde die Leiche der Frau obduziert, um die genaue Todesursache zu klären. Die Tatwaffe sei immer noch nicht gefunden worden. In Verdacht, die zweifache Mutter getötet zu haben, steht der Ex-Mann des Opfers. Dieser bestreitet jedoch die Tat. Seit Sonntag sitzt er wegen Mordverdachts in Untersuchungshaft.



Oben