9. Februar 2018


Mobilität und Verkehr

Optimierung des Radwegenetzes

2018 sind zahlreiche Verbesserungen in Bezug auf das Radwegenetz der Stadt Passau geplant. Die Schwerpunkte liegen dabei insbesondere auf den Stadtteilen Grubweg/Hals, Ilzstadt und Altstadt. Die geplanten Maßnahmen wurden am Dienstag im Ausschuss für Stadtentwicklung und Verkehr vorgestellt. Die Vorhaben beinhalten unter anderem ein Geh- und Radwegekonzept für die Freyunger Straße, die Schaffung einer indirekten Linksabbiegemöglichkeit an der Hängebrücke sowie die Errichtung von Radabstellmöglichkeiten am Hauptbahnhof. Im städtischen Haushalt sind in diesem Jahr 50.000 Euro zur Förderung des Radverkehrs vorgesehen. Mit dem Geld soll unter anderem ein Fachbüro für Radverkehrsplanung mit der konkreten Erarbeitung von Maßnahmen und deren Auswirkungen beauftragt werden.



Oben