2. März 2016


Leben und Wohnen

Parkplätze gefährden Simbacher Wohnungsprojekt

Beim Großprojekt „Wohnen in der Schacht“ in Simbach am Inn gibt es Unstimmigkeiten. Die Mattusch Wohnbaugesellschaft mbH plant die Errichtung zweier neuer Wohnblöcke. Zu Beginn der Bebauung des Areals vor fast 25 Jahren galt noch ein mittlerweile veralteter Stellplatzschlüssel, nach dem jede gebaute Wohnung über einen Stellplatz verfügen muss. Seit Januar 2016 müssen für jede Wohnung jedoch 1,5 Stellplätze ausgewiesen werden. Aus diesem Grund setzte der Stadtrat fest, dass sich der Bauträger für die Errichtung der neuen Wohnblöcke an den aktuellen Schlüssel halten müsse, so Anton Schuhbauer, Geschäftsleitender Beamter der Stadt Simbach am Inn. Die Mattusch Wohnbaugesellschaft stehe daher derzeit im Gespräch mit einem Architekten und dem Bauamt, um eine Lösung zu finden.



Oben