21. November 2016


Passau

Passau Black Hawks gegen HC Landsberg

Den 8. Tabellenplatz nicht aus den Augen verlieren, war das Ziel der Passau Black Hawks bei der Partie am vergangenen Sonntag. Dementsprechend motiviert und hoffnungsvoll waren Fans und Spieler.

In einer spannenden Partie trafen am Sonntag die Passau Black Hawks und der HC Landsberg aufeinander. Bereits in der 5. Spielminute gingen die Gäste aus Oberbayern mit 0:1 in Führung. In der 13. Minute gelang es den Passauern nicht, die Scheibe aus dem eigenen Drittel zu befördern und mussten den 0:2-Treffer einstecken.
Der Ausgleich im zweiten Drittel zum 2:2 ließ die Fans in der Eisarena Passau wieder hoffen.
Von den Unparteiischen fühlten sich die Passauer Eishockeyspieler ungerecht behandelt.
Ob es nun an dem nicht geahndetem Foul gegen Patrick Geiger lag oder nicht – das 2:3 und 2:4 war nicht mehr aufzuhalten.
Der HC Landsberg konnte bei dem insgesamt ausgeglichenen Spiel mit einer starken Mannschaft aufs Eis gehen.
Das Ziel die Niederlagenserie zu beenden hat mit diesem Spiel nicht geklappt. Die Black Hawks sind nach der 2:4 Niederlage gegen die Riverkings auf den vorletzten Platz der Tabelle in der Bayernliga gerutscht.
Aufgegeben haben die Passau Black Hawks noch nicht: Beim Auswärtsspiel am Freitag in Geretsried ist ein Sieg Pflicht.



Oben