16. Januar 2017


Passau

Passau Black Hawks vs. Landsberg Riverkings

Es war das entscheidende Spiel für die Passau Black Hawks. Ein Sieg musste her. Doch die Zeichen standen am Anfang nicht besonders gut. Verletzungsgeplagt mussten die Habichte auch den Wegfall von Matthias Pilz hinnehmen. Ivan Horak hatte zu Spielbeginn nur noch 3 Verteidiger. Und trotzdem begonnen die Black Hawks das Match mit einem hohen Tempo. Bereits in der 4. Minute gingen die Passauer in Führung. Lukas Daschinger spielte die Scheibe ins gegnerische Drittel, ein Landsberger Verteidiger stolperte und schob den Puck ins eigene Tor.
Dann wahrscheinlich die größte Chance für die Passauer in diesem Match. Mit Überzahl griffen sie an. Doch der Landsberger Christoph Schedlbauer ließ sich nicht überrumpeln. Die Riverkings schlugen zurück und erzielten in der 13. Minute den Ausgleich zum 1:1.

Im zweiten Drittel blieb das Tempo unvermindert hoch, doch die Landsberger kamen besser ins Spiel. In der 25. Minute rissen sie die Führung durch einen Treffer von Marcel Juhasz an sich. In der 32. Minute spielten die Gastgeber mit 5-3 Überzahl. Sie nutzten die Chance und Sven Curman ermöglichte mit einem Distanzschuss das 3:1. Doch die Passauer gaben nicht auf und bereits 4 Minuten später hieß es 3:2.

Nach einem schnellen Führungstreffer in der 4. Minute, konnten die Habichte ab dem zweiten Drittel nicht mehr mit den Gegnern aus Landsberg mithalten.

Mit Rückstand ging es ins letzte Drittel. Ein kapitaler Fehlpass von Daniel Huber ermöglichte den Gastgebern bereits in der 1. Minute des letzten Drittel das 4:2. In der 45. Spielminute gelang Anton Pertl der Anschlusstreffer. Kurz vor Spielschluss nahm Trainer Ivan Horak eine Auszeit und den Torhüter vom Eis. Mit einem Mann mehr auf dem Feld wollte er das Blatt noch wenden. Doch die Rechnung ging nicht auf. Landsberg schoss ins leere Tor der Habichte. Das Spiel war entschieden, der Endstand 5:3.
Am Sonntag beginnt für die Passau Black Hawks der Kampf um den Verbleib in der Bayernliga. Erster Gegner werden bei einem Auswärtsspiel die Riverrats des ESC Geretsried sein.



Oben