26. Juli 2017


Gesundheit und Ernährung

Personalmangel erschwert den Neustart

Bei der Geburtshilfe in Rotthalmünster wird es dieses Jahr keine Wiedereröffnung geben. Bis dato kann das Krankenhaus nicht genügend Personal vorweisen, um die gesetzlichen Strukturvorgaben für die Gesundheitseinrichtung zu erfüllen. Besonders die Suche nach Hebammen gestaltet sich trotz weit reichender Bemühungen noch immer schwer. Auch für eine zukünftige Neueröffnung könne somit laut Landrat Franz Meyer aktuell kein Zeitfenster genannt werden. Schwangere aus dem Kreis Rotthalmünster müssen daher weiterhin auf das Klinikum Passau, das Krankenhaus Eggenfelden sowie das Landeskrankenhaus Schärding ausweichen. Die Geburtshilfe Rotthalmünster musste Ende 2015 abgemeldet werden. Grund dafür war ein akuter Personalmangel.



Oben