22. November 2016


Pfarrkirchen

Pfarrkirchen wird barrierefrei

Die Altstadt Pfarrkirchen ist derzeit mit unebenem Kopfsteinpflaster versehen. Dies bereitet unter anderem Personen mit Rollstuhl, Kinderwägen oder ähnlichem Probleme. Bereits nächstes Jahr soll der Bereich rund um den Kirchenplatz barrierefrei gestaltet werden. Dort sollen „Gehwege“ aus gesägtem, ebenerem Kopfstein entstehen, so Pfarrkirchens Bürgermeister Wolfgang Beißmann. Die Kosten für die Umgestaltung mit Bayerwaldgranit werden auf rund 370.000 Euro geschätzt. Das Projekt wird voraussichtlich mit einer Städtebauförderung durch die Regierung unterstützt.



Oben