3. August 2015


Mobilität und Verkehr

Planung des Donauradwegs schreitet voran

Der Landkreis Passau hat die Architekturleistungen für den Donauradweg und die Aussichtsplattform zwischen Obernzell und Jochenstein vergeben. Kritik an den Plänen des Landkreises gibt es von Seiten des örtlichen Verkehrsclubs Deutschland. Vorsitzender Bernd Sluka äußerte sich in einem Schreiben: Die Anzahl der Stürze und Auffahrunfälle würde sich mit einem Radweg erhöhen, da der Weg enger als die Fahrbahn sei und die Radler ihn sich mit Fußgängern teilen müssten. Diese Auffassung teilt das Landratsamt nicht. Eine Trennung von Auto und Fahrrad gebe gerade Familien mit Kindern mehr Sicherheit, so Pressesprecher Werner Windpassinger.



Oben