23. August 2017


Kriminalität

Politisch motivierte Schmierereien

Bislang unbekannte Täter beschmierten vermutlich am vergangenen Sonntag in der Zeit zwischen 1 Uhr und 5 Uhr nachts die Hauswände von insgesamt neunzehn Anwesen in der Passauer Innstadt. Sie beschmutzten die Häuser mit politischen Parolen wie „Passau bleibt links“, „Antifa Passau“ und mit „Anarcho-Zeichen“. Betroffen sind Anwesen im Bereich des Severinstores, der Lederergasse, sowie der Jahnstraße. Zwischenzeitlich geht die Kriminalpolizei Passau davon aus, dass ein Tatzusammenhang mit den Schmierereien am 20. Juni auf dem Passauer Kirchenplatz, am 25. Juli in der Mariahilfstraße und am 30. April in der Grabengasse besteht. Mittlerweile wird der Gesamtschaden aller Taten auf rund 15.000 Euro geschätzt. Die Kripo Passau bittet unter der Telefonnummer 0851/95110 um Hinweise aus der Bevölkerung.



Oben