1. Dezember 2016


Kriminalität

Präventionsmaßnahmen gegen Diebstahl

In den letzten Jahren ist die Zahl der Taschendiebe angestiegen. Das zeigt eine Kriminalstatistik der Polizeiinspektion Passau. Waren es im Jahr 2014 noch rund 157.000 Fälle, so stieg die Zahl 2015 bereits auf über 168.000.
Die Taschendiebe agieren dabei in Gruppen. Während einer das Opfer ablenkt, klaut ein Zweiter die Beute und übergibt diese an einen Dritten, der daraufhin in der Menschenmenge verschwindet. Deswegen empfiehlt die Polizei folgende Punkte:
– Nur so viel Bargeld mitnehmen, wie man benötigt
– Geld, Zahlungskarten und Papiere in verschiedenen verschlossenen Innentaschen nah am Körper tragen
– Hand- und Umhängetaschen mit Verschlussseite zum Körper tragen
– Mitgeführte Taschen stets geschlossen halten
– Handtasche und Jacke niemals unbeaufsichtigt lassen
– Bei Menschengedränge stets auf Wertsachen achten



Oben