4. April 2019


Religion und Ethik

Premiere der Asbacher Passion

Die Wiedereröffnung der Asbacher Klosterkirche nach der Renovierung steht kurz bevor. Der Kirchenmusiker Florian Kölbl hat sich dafür ein besonderes Geschenk ausgedackt. Eine Asbacher Passion in der bayrischen Mundart.
Zu Gehör bringen die Asbacher Passion die Sängerrunde Asbach, der Männerdreigesang, Gertrud Sterling an der Harfe und Reinhard Seidl mit der Trompete. Die Texte trägt Hans Göttler vor.
Pfarrer Jörg Fleischer sieht in der Passion die Menschen, die ähnliches Schicksal teilen.
Die Passion wird am Freitag, den 5. April um 18.30 Uhr in der Klosterkirche Asbach uraufgeführt.



Oben