26. Januar 2017


Bildung

Privatheit und Digitalisierung

Unter diesem Motto läutete das Graduiertenkolleg in der Universität Passau am Donnerstag seine zweite Forschungsphase ein. Mit der Eröffnungsveranstaltung wurde zudem die Förderung des Graduiertenkollegs durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft über weitere viereinhalb Jahre gefeiert. Experten aus Wissenschaft und Praxis gaben dabei einen Einblick in ihre Forschungsgebiete. Ziel sei es, laut Prof. Dr. Dirk Heckmann, Sprecher des Graduiertenkollegs, den Stellenwert des Privaten unter den Gesichtspunkten der Digitalisierung und der damit zusammenhängenden informationellen Fremdbestimmung zu bemessen und die vorhandenen Privatheitskonzepte auf den Prüfstand zu stellen.



Oben