5. Februar 2015


normal

Problemlösung gesucht

Die Bewohner von Eisensteg bei Tittling wünschen sich mehr Ruhe und weniger Raser. Ihre Häuser stehen in der Nähe eines Gewerbegebiets. Besonders den Anlieferverkehr und das Verkehrsaufkommen zum Schichtwechsel empfinden die Anrainer als störend. Ihr Wunsch wäre ein Wall gegen den Lärm. Außerdem sind den Bewohnern die Raser ein Dorn im Auge, die durch Eisensteg mit mehr als den erlaubten 30 Stundenkilometern fahren würden. Tittlings Bürgermeister Helmut Willmerdinger sieht zwar, dass der Bereich vom Verkehr belastet ist. Es sei aber nicht der einzige Brennpunkt im Gemeindegebiet. Er wolle nach einer Lösung suchen, die etwas bringt, den Verkehr aber dennoch nicht gefährdet. Deshalb plant er einen Ortstermin mit verantwortlichen Stellen und Anwohnern.



Oben