2. April 2014


Allgemein

Protest

Gegen den Quarzabbau im Österreichischen Freinberg an der Grenze zu Passau. Dafür setzt sich die Bürgerinitiative „Lebenswertes Freinberg“ ein. Ging es nach dem Bürgermeister der Gemeinde, soll ein ertragreiches, 20 Hektar großes Waldstück für zwei Quarzabbau-Interessenten verkauft werden. Dabei hat er sich Ende letzten Jahres noch für Freinberg als Naherholungsgebiet ausgesprochen. Mittlerweile hat die Bürgerinitiative rund 2000 Unterstützer gefunden. Gegner und Anwohner fürchten den stark gesundheitsschädlichen Quarzstaub. Dieser Aspekt scheint den fünf Grundbesitzern egal zu sein. Der Bürgermeister der Gemeinde Freinberg wollte sich zu dieser Angelegenheit nicht äußern. Nun soll ein Rechtsanwalt die weitere Vorgehensweise prüfen.



Oben