31. Oktober 2014


Kriminalität

Prozess wegen erpresserischen Menschenraubs fortgesetzt

Im Fall des erpresserischen Menschenraubs sind am Freitag vor der 2. Großen Strafkammer des Landgerichts Passau weitere Zeugen vernommen worden.

Wie berichtet wird dem 26-Jährigen Mann aus Nigeria vorgeworfen im Mai dieses Jahres eine junge Frau in einer Passauer Diskothek sexuell bedrängt und von ihr Handy und Geld gefordert zu haben. Am Freitag wurden dazu die Türsteher der Disco und die Polizeibeamten angehört, die am 11. Mai vor Ort waren.

Der Angeklagte Felix I. ist seitdem in Untersuchungshaft. Der nächste Verhandlungstermin ist am 14. November.



Oben