11. Oktober 2016


Kriminalität

Plädoyers gehalten

Am Dienstag wurde im Landgericht Passau der Prozess um einen Rentner, dem Totschlag vorgeworfen wird, fortgesetzt. Am dritten Verhandlungstag wurden die Plädoyers von Staatsanwaltschaft und Verteidigung gehalten. Während die Staatsanwaltschaft von einem minder schweren Fall von Totschlag ausgeht und daher vier Jahre Haft fordert, will die Verteidigung einen Freispruch für den 67- Jährigen Rentner. Sie geht davon aus, dass er in Notwehr gehandelt hat. Der nächste Verhandlungstag ist für den 18. Oktober angesetzt.



Oben