26. Juli 2018


Mobilität und Verkehr

Prüfung von Ausweich-Kontrollstellen

Die Vertreter des Bundesverkehrsministeriums haben sich in Bezug auf die Verlagerung der Grenzkontrollstelle auf der A3 bei Pocking an die bayerische Staatsbauverwaltung gewandt. Diese soll nun Rast- und Parkflächen an der A3 im direkten Umfeld des Grenzübergangs Suben als möglichen neuen Kontrollpunkt prüfen. Eine Verlegung fordern neben Passaus Landrat Franz Meyer schon seit geraumer Zeit auch einige Kommunalpolitiker. Als Wunsch wurde eine Zurückverlagerung Richtung Suben an die „alte“ Grenzkontrollstelle geäußert. Hier konnte man sich bisher jedoch nicht mit den österreichischen Behörden einigen.



Oben