16. Februar 2018


Ausbildung und Fortbildung

Rekordhoch

Mit rund 76.900 Personen erreichte die Studierendenzahl in Bayern 2017 einen neuen Höchststand. Im Vergleich zum Studienjahr 2016 entspricht das einem Anstieg von 4,8 Prozent. Das gaben die Vertreter des Bayerischen Landesamt für Statistik bekannt. Sowohl die Anzahl der Studenten mit deutscher, als auch die mit ausländischer Staatsangehörigkeit stiegen an den Universitäten und Hochschulen auf ein Rekordniveau. Insgesamt stammen dabei rund ein Drittel aller Studierenden aus dem Ausland. Auch an der Universität Passau konnte ein Zuwachs an Studenten verzeichnet werden. Hier stieg die Zahl der Immatrikulierten um 4 Prozent an. Dies teilte die Pressesprecherin der Universität Passau, Katrina Jordan, mit.



Oben