29. November 2016


Bad Füssing

Rekordhoch

Der Kurort Bad Füssing wird dieses Jahr erstmals die Marke von 310.000 Gästeankünften überschreiten, womöglich sogar 315.000, so Kurdirektor Rudolf Weinberger auf TRP1-Nachfrage. Im Vergleich zum Vorjahr ist das eine Zunahme von rund 3%. Das sei die 14. Steigerung in Folge mit Ausnahme von 2013. Als Grund dafür sehe der Kurdirektor vor allem das veränderte Reiseverhalten. Touristen würden zwei bis drei Mal im Jahr in den Urlaub fahren, dafür aber kürzer vor Ort bleiben. Dieser Trend schlägt sich auch bei den Übernachtungszahlen nieder. Die Verweildauer der Gäste sei erneut gesunken. 7, 9 Tage blieb ein Gast im Schnitt heuer in Bad Füssing. Um neue Gäste für Bad Füssing zu begeistern und Stammkunden weiterhin zu binden, wurde ein umfangreicher Werbe- und Marketingkatalog erstellt. Der Fokus soll vor allem auf den Sozialen Medien liegen.



Oben