20. März 2014


Kommunalwahlen 2014

Rekordtief

Die Wahlbeteiligung bei den Kommunalwahlen in ganz Bayern erreichte mit nur 55 Prozent den niedrigsten Stand seit 1946. Das teilte das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung in einer Pressemitteilung mit. Zudem mussten vor allem die großen Parteien ein Minus verbuchen. So blieb die CSU mit 39,7 Prozent deutlich hinter ihrem Ergebnis der letzten Kommunalwahlen zurück.  Und auch die SPD musste bei einem Stimmenanteil von 20,7 Prozent Einbußen von 1,9 Prozentpunkten hinnehmen. Die Grünen konnten sich steigern und erzielten 10,2 Prozent. 3,9 Prozent erreichten die Freien Wähler. Die verschiedenen Wählergruppen konnten insgesamt rund 15,3 Prozent auf sich vereinigen, die sonstigen Parteien kommen auf 6,7 Prozent.



Oben