30. August 2017


Gesundheit und Ernährung

Rekordwert bei psychischen Erkrankungen

Die Fehltage aufgrund von psychischen Leiden haben nach Angaben der DAK-Gesundheit einen neuen Höchststand erreicht. Im vergangenen Jahr gab es bei 100 Versicherten rund 235 Fehltage aufgrund von Depressionen oder anderen psychischen Krankheiten. Dabei sind Frauen deutlich häufiger betroffen als Männer. Wie die DAK mitteilte habe sich die Zahl der Fehltage in den letzten 20 Jahren mehr als verdreifacht. Die meisten Fehltage entfielen auf Depressionen, gefolgt von Reaktionen auf schwere Belastungen und Anpassungsstörungen. Dennoch sind psychische Erkrankungen nicht immer der häufigste Grund für Fehltage. An erster Stelle standen Rückenleiden sowie andere Muskel-Skelett-Erkrankungen.



Oben