7. Oktober 2014


Freyung

Resolution

An der B12-Einmündung bei Freyung-Ort sollen die Verkehrssicherheit und der Verkehrsfluss verbessert werden. Das fordert der Stadtrat in einer Resolution an das Staatliche Bauamt Passau. Demnach wäre ein Kreisverkehr eine schnelle und kostengünstige Lösung. Das Problem der Kreuzung bestehe in den umfangreichen Geschwindigkeitsmissachtungen bei erlaubten 60 beziehungsweise 80 Stundenkilometern, so das Staatliche Bauamt Passau auf TRP1-Nachfrage. Auf einen Kreisverkehr geht das Bauamt nicht konkret ein, verweist aber auf die Knotenpunktslösungen in Außernbrünst, Hutthurm und Salzweg. Ein möglicher Umbau der Kreuzung wird im Planfeststellungsverfahren für den dreistreifigen Ausbau zwischen Freyung und Aigenstadl geprüft. Das Ergebnis bleibe abzuwarten, so das Staatliche Bauamt.



Oben