18. August 2016


Aldersbach

Richard Wagners „Das Rheingold“ in Aldersbach

Es war ein eindrucksvoller Auftakt, mit dem die Kulturwald-Festspiele am vergangenen Wochenende in Aldersbach gestartet sind. Im Rahmen der Bayerischen Landesausstellung „Bier in Bayern“ inszenierte Andreas Spering zusammen mit dem Beethoven Academy Orchester aus Polen Richard Wagners Oper „Das Rheingold“. Aufgrund der schlechten Wetterbedingungen musste die Aufführung am Freitagabend jedoch von der Seebühne in die Asamkirche verlegt werden. In Niederbayern wurde „Das Rheingold“ am Freitagabend zum ersten Mal mit einer vollen Orchesterbesetzung aufgeführt. Für die Umsetzung haben die Verantwortlichen der Kulturwald-Festspiele zahlreiche moderne Elemente in den mythischen Stoff integriert. Die Aufführungen am Samstag und am Sonntag konnten wie geplant auf der Seebühne stattfinden. Insgesamt besuchten an den drei Tagen rund 1300 Gäste die Vorstellungen. Die Verantwortlichen zeigten sich ebenso zufrieden wie das Publikum. Fixe Pläne für weitere Aufführungen gibt es noch nicht – aber vielleicht kann man auf der Seebühne in Aldersbach ja schon bald Richard Wagners Walküre bestaunen.



Oben